MECOMP Electronic verteibt seit mehr als 25 Jahren eine große Palette verschiedener Thermodruckköpfe in Dickschichttechnik, hergestellt durch die MITANI MICRONICS Co. Ltd. in Japan.  Diese umfassen diverse Formen,  Druckbreiten und -auflösungen die hervorragend für die Verwendung in äußerst schwierigen Umgebungs- und Umweltbedingungen (z.B. Parkhaussystemen, Ticketsystemen im öffentlichen Personenverkehr, Plastikkartendruck und anderen nicht biegbaren Druckmedien) geeignet sind. Die Dickschichttechnik weist für diese Anwendungen gegenüber der Dünnfilmtechnik ganz eindeutige Vorteile in der Druckqualität und Langlebigkeit auf.
Neben einer breiten Palette von Standardbreiten und Druckauflösungen entwickelt MITANI in enger Zusammenarbeit mit den Kunden auch direkt auf die Anforderungen der jeweiligen Anwendung zugeschnittene kundenspezifische Druckköpfe. Diese sind dann in einem verträglichen finanziellen Rahmen auch in kleinen Stückzahlen realisierbar.

Es wird, je nach Anwendungsgebiet, in drei verschiedene Grundkategorien unterschieden:

"Sideface" Druckköpfe
Hier sitzt die Druckzeile mittig auf der flachen Kante des Keramik-Substrats, was eine direkt senkrechte und damit sehr platzsparende Positionierung des Druckkopfes erlaubt. Diese Technologie wird, sowohl im Bereich des Thermodirektdrucks, als auch im Thermotransferdruck auf nur schwer oder nicht biegbaren Materialien wie z.B. dicken Papiertickets, Plastikkarten und anderen nicht flexiblen Medien benutzt.

„Bevel" Druckköpfe
Hier sitzt die Druckzeile auf einer abgeschrägten Kante des Substrats, was eine schräge Positionierung des Druckkopfes ermöglicht. Einsatz findet diese Bauweise meist im Bereich von Tickets für den öffentlichen Personenverkehr oder im großen Segment der Parkraumbewirtschaftung.

„Corner Surface" Druckköpfe
Hier sitzt die Druckzeile in einem Winkel auf der gerundeten Kante des Substrats. Es kann bei diesem Winkel auf Kundenwünsche eingegengen werden. Der aktuell übliche Montagewinkel liegt bei 26 Grad. Durch die geringe Umgebung, die hierbei von den Wiederständen der Druckzeile aufgeheizt und wieder abgekühlt werden müssen, ist diese Technologie für den Druck bei hohen Druckgeschwindigkeiten ausgelegt. Es muss hierbei wesentliche weniger Umgebung auf dem Substrat aufgeheizt und abgekühlt werden, was wesentlich kürzere Schaltzeiten und Energien erlaubt als bei konventionellen Köpfen. Durch die Konstruktion lassen sich hier auch maschinenlesbare Barcodes der neuesten Generation drucken, die in Ihrer Klarheit und Schärfe anderen Kopfgeometrien weit überlegen sind.

Bei allen drei Kopfgeometrien wird in vielen Fällen eine Funktion zur integrierten Dot History Control angeboten. Durch die interne Überwachung und Steuerung der ON / OFF Zyklen der einzelnen Druckpunkte (Dots) können die Aufheiz- und Abkühlzeiten der Dots optimiert und dadurch sehr hohe Druckgeschwindigkeiten erreicht werden.

Durch Klick auf die jeweiligen Produktkategorien erhalten Sie eine Übersicht über die angebotenen Standard- Druckköpfe. Technische Daten senden wir Ihnen sehr gern auf Anfrage zu.      

Und wenn Sie Fragen zu den angebotenen Produkten haben, oder Sie in unseren Listen keinen passenden Druckkopf finden sollten, sprechen Sie uns gern an.

Wir beraten Sie gern.

    For more than 25 years, MECOMP Electronic GmbH offers the wide range of different thermal printer heads in thick film technology made by MITANI MICRONICS Co. Ltd. in Japan. These include various shapes, print widths and resolutions for use in extremely difficult environmental conditions (eg parking systems, ticketing systems, plastic cards printing and other non-bendable print media). The thick-film technology has very clear advantages in print quality and longevity for these applications over the thinfilm technology.
In addition to a wide range of standard widths and print resolutions MITANI offers to develop custom designs in close cooperation with the customer directly to the needs of the application. These can be realized in an acceptable financial framework even in small quantities.

It is, depending on the application, distinguished into three basic categories:

"Side Face" printheads
Here, the printing line is centered on the flat edge of the ceramic substrate, which allows direct
vertical and thus space-saving positioning of the print head. This technology is used, both in the field
of direct thermal printing, as well as in thermal transfer printing on difficult or not bendable materials
such as uses thick paper tickets, plastic cards and other non-flexible media

"Bevel" printheads
Here, the printing line is located on a chamfered edge of the substrate, allowing an oblique positioning
of the print head. Use finds this construction usually in the range of tickets for public transport or in
the large segment of the parking space management.

"Corner Surface" printheads
In this geometry the printing line is mounted in an angle on the rounded edge of the substrate. This angle can be defined according to the customers requirements. Due to the small environment that must be heated from the stands of the printing line and re-cooled again, this technology is designed for printing at high print speeds. This design can also generate machine-readable bar codes of the latest generation, that are far superior in clarity and sharpness compared to other head geometries.

In all three head geometries a function for integrated Dot History Control is offered in many cases.
The internal control of ON / OFF cycles of the individual heating points (dots) allows very high printing speeds at an unreached level of sharpness and clarity.

By clicking on the respective product categories you will get an overview of the offered standard printer heads.

We will send you adore product - specifications on request.

And if you have any question about the products on offer, or you should find no matching printer head in our lists, just talk to us.

 

We are happy to help.

 

 



site created and hosted by nordicweb